Texte aus MFK-Info

Beim »MFK-Info« handelt es sich um eine Publikation, die vom „Münchner-Familien-Kolleg“ herausgegeben wird. In dieser Rubrik möchten wir Ihnen Beiträge daraus vorstellen.

2006
"Lösungen (er-)finden - It's simple, but not easy"
Verfasserin: Insoo Kim Berg

2003
Paare und Krebserkrankung
MFK-Seminar 7. bis 8. März 2003
Leitung: Hans Jellouschek
Verfasser: Gerhard Krones
 
Destruktive Eskalation
-Systemische Möglichkeiten zum Unterbrechen verbaler Gewalt-
MFK-Seminar 4. – 5. Juli 2003
Leitung:
Gianfranco Cecchin, Centro Milanese di Terapia della Famiglia
Nachruf Gianfranco Cecchin
Verfasser: Gerhard Krones
 
Iris Lang - Eine persönliche Retrospektive
Anmerkungen zum Seminar des Münchner FamilienKollegs vom 8. bis 9. November 2002 von Yvonne Dolan: „Entwicklung von Hoffnung und Zutrauen“

2002
"Lösungsfokussierte Therapie und Kinder: ein natürliches Zusammenpassen"
MFK-Seminar vom 15. bis 16. März 2002
Leitung: Insoo Kim Berg, BFTC Brief Family Therapy Center Milwaukee, USA
Verfasser: Gerhard Krones

Stärken nutzen oder Probleme "heilen": Ein kooperativer, auf Kompetenzen basierender Ansatz für die Erziehungsarbeit in Heimen und Heilpädagogischen Tagesstätten
MFK-Seminar 12. bis 13. Juli 2002
Leitung: Michael Durrant, Clinical Psychologist,
Brief Therapy Institute of Sydney, Australien
Verfasser: Gerhard Krones unter Mitarbeit von Gerd F. Müller

2001
"Was ist Narrative Therapie?"

Verfasser: Alice Morgan - Gaby Müller-Moskau

"Karl Tomm: Vergebung und Versöhnung ermöglichen"

Übersetzung: Gaby Moskau

2000
"Scott Miller: Lösungsfokussierte Kurzzeit-Therapie: Arbeit mit „schwierigen“ Klienten und „unmöglichen" Fällen“

Verfasser: Gerhard Krones unter Mitarbeit von Gaby Moskau
 
"Wahlmöglichkeiten - von der Einfalt zur Vielfalt"

Möglichkeiten mit Menschen zu kooperieren, die glauben, im Besitz einer Alkoholkrankheit zu sein oder von denen das angenommen wird.
Verfasser: Gerhard Krones
 
"Wenn Liebe weh tut – männliche Gewalt in Paarbeziehungen"

MFK Seminar unter Leitung von Virginia Goldner
Verfasserin: Gaby Moskau
 
"Geschichten über Präferenzen, Möglichkeiten und Optimismus"

MFK-Seminar vom 30. Juni bis 1. Juli 2000
Leitung: John Walter, Center for Personal Consultation and Training, Evanston/Chicago
Verfasser: Gerhard Krones
 
"Einige nützliche Annahmen des narrativen Ansatzes"

Verfasserin: Gaby Moskau, nach einem Arbeitspapier von Jill Freedman und Gene Combs.
 
"Verstehen was wirkt - Drei Jahre nach einer Familienrekonstruktion"

Michael N. (ST 96/1)

1999
"Karl Tomm: Ko-Konstruktion von Verantwortung"

Verfasser: Helfried T. Albrecht
 
"Yvonne Dolan: Der lösungsorientierte Ansatz und Ericksonsche Hypnotherapie bei sexuellem Missbrauch und Gewalterfahrung"

Verfasserin: Elke Goroncy
 
"Epistemologie der Familientherapie"

Verfasserin: Gaby Müller-Moskau
 
"Was ist narrative Therapie? - Eine knappe Antwort"

Verfasserin: Gaby Müller-Moskau, nach einem Artikel von Erik Sween.

1996
Probleme externalisieren – Ressourcen stärken.

Helfried T. Albrecht, Gaby Müller-Moskau

Eine persönliche Retrospektive der Familientherapie – damals und jetzt.

Gaby Müller-Moskau: Zusammenfassung eines Artikels von James L. Framo

1995
Das ist so! – Ist das so? Ganz subjektive Eindrücke zu Bert Hellingers Familienaufstellungen.

Barbara Schöpf

1992
Thema mit Variationen: Struktur und Prozess der Skulpturtechnik

Gerd F. Müller

1981
Vorsorgen für die nächste Generation - Prävention in der Eltern- und Familienarbeit

Gerd F. Müller
 
nach oben